09.05.2018 Alarm: Hilfeleistung – Türöffnung

Mittwoch, 09.05.2018 14:12 Uhr (Einsatz 04/18)
Alarmierung: Technische Hilfeleistung, Türöffnung im Mittelteil in Nordleda

Am heutigen Nachmittag wurde die Wehr zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. In einem Haus im Mittelteil wurde der Hausnotruf aktiviert, allerdings stand der eintreffende Rettungsdienst vor verschlossenen Türen. Die Wehr konnte eine Tür öffnen und so Zugang zum Haus schaffen, wo eine Person gestürzt war und sich selber nicht mehr helfen konnte, aber glücklicherweise den Hausnotruf in Griffweite hatte. Der Einsatz wurde somit dem Rettungsdienst übergeben.


 

29.04.2018 Alarm: Hilfeleistung VU Cadenberge – Drohne

Sonntag, 29.04.2018 23:11 Uhr (Einsatz 03/18)
Alarmierung: Technische Hilfeleistung, vermisste Person nach Verkehrsunfall in Cadenberge, Drohne zur Personensuche angefordert

Am späten Sonntagabend erfolgte die erste Einsatzalarmierung für die Aufklärungsdrohne. Bei einem schweren Verkehrsunfall in Cadenberge wurde eine Person vermisst. Zur Unterstützung bei der Suche soll die Drohne die angrenzenden Felder mit der Wärmebildkamera abfliegen.
Das die gesamte Wehr Nordleda über Vollalarm ausrückt war zwar nicht so vorgesehen, aber wenn man schon mal wach ist, kann man das ja machen.
Am Unfallort angekommen war nach kurzer Abklärung mit der örtlichen Einsatzleitung und der Flugvorbereitung die Drohne startbereit. Während des Startvorgangs hat die Polizei allerdings Entwarnung gegeben, das die angeblich vermisste Person andernorts gefunden wurde. Somit war ein Weiterflug mit der Wärmebildkamera nicht mehr notwendig und der Einsatz beendet.

 

Einsatzbilder (©FF Nordleda)

02.03.2018 FF Nordleda – Jahreshauptversammlung

Anfang März fand die Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung der Feuerwehr Nordleda im Dörphuus statt. Begrüßt werden konnten neben zahlreichen Kameraden der Wehr auch zahlreiche Gäste aus Vereinen und Verbänden aus Nordleda, aus Politik und Feuerwehrführung- und nachbarschaft.
Einen großen Teil der Versammlung nahm der Bericht des stellvertretenden Ortsbrandmeisters ein.
Weitere Berichte vom Gruppenführer, vom Jugendfeuerwehrwart und vom Feuerwehrball wurden vorgetragen.
Die Grußworte der Gäste waren angenehm kurz, bündig, griffig und prägnant.
Anschließend kam es zur Bestellung mehrerer Funktionsträger. Mario Naß wurde als neuer Gruppenführer bestellt, Günter Dorn als stellvertretender Gruppenführer. Andreas Beckmann wurde erneut als Jugendfeuerwehrwart ernannt und Mario Naß ebenfalls erneut zum stellvertretenden Jugendwart. Jana Beckmann wurde zur Sicherheitsbeauftragten ernannt.
Vom stellvertretenden Ortsbrandmeister wurden die Kameraden Daniel Postumus, Hanke Spinck und Patrick Naß zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister beförderte Mario Naß zum Löschmeister.
Der Kamerad Horst Schwenk wurde für die 60jährige Mitgliedschaft in der freiwilligen Feuerwehr geehrt.
Das Bild zeigt die bestellten, beförderten und geehrten Kameraden, sowie Gäste, Ehrengäste und Wehrführung auf Ortsebene und höher:

02.03.2018 JF Dienst – Jahreshauptversammlung

Wie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr Anfang März die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Nordleda statt. Direkt vor der Versammlung der Einsatzabteilung trafen wir uns um 18 Uhr im Dörphuus. Neben den obligatorisch anwesenden Jugendlichen waren Eltern dabei, zahlreiche Vertreter der benachbarten Jugendwehren der Samtgemeinde Land Hadeln, die Betreuer und interessierte Kameraden der Einsatzabteilung sowie der Wehrführung. Der Gemeinde- und Abschnittsjugendwart waren ebenfalls anwesend und der Vorsitzende des Feuerwehrschutzausschusses. Der Bürgermeister war ebenso dabei.
Einen großen Teil der Versammlung nahm der Bericht des Jugendwartes ein.
Danach kam es zu den Vorschlagswahlen der Jugendlichen für den Jugendwart und den stellevertretenden Jugendwart. Die Amtszeit von Andreas und Mario ist zu Ende. Beide stellen sich noch einmal zur Verfügung und die Jugendlichen bestätigen das mit ihrer Stimme und schlagen somit dem Ortskommando Andreas und Mario für die Ernennung zum Jugendwart, bzw. stellvertretenden Jugendwart vor.
Erfreulich zügig ging die Wahl zum Jugendsprecher vonstatten. Neue Jugendsprecherin ist Natascha Meerdink, ihr Stellvertreter ist Fabrice Rötting.
Auch die Grußworte der Gäste waren angenehm kurz, bündig, griffig und prägnant.
Ein sehr schöner Abschnitt der Versammlung war die Verleihung der Jugendflamme 1 an die Jugendlichen, die erst kurz vorher ihre Prüfung dafür bestanden haben. Ausgezeichnet wurden Fiona Hein, Annika Klug, Leonie Meerdink, Natascha Meerdink, Fabrice Rötting, Pascal Müller und Johannes Vorthmann.

Das Bild zeigt die ausgezeichneten Jugendlichen, sowie Gäste, Ehrengäste, Wehr- und JF-Führung auf Ortsebene und höher:

05.04.2018 Alarm: Hilfeleistung – Tragehilfe Rettungsdienst

Donnerstag, 05.04.2018 12:00 Uhr (Einsatz 02/18)
Alarmierung: Technische Hilfeleistung, Tragehilfe für den Rettungsdienst im Kampen in Nordleda

Pünktlich zur Mittagszeit wurde die Wehr Nordleda zur Unterstützung für den Rettungsdienst alarmiert. Bei der sogenannten Tragehilfe musste eine Patientin aus ihrem Haus gebracht werden, was aufgrund baulicher Bedingungen mitunter nicht mit der Trage aus dem Rettungswagen funktioniert.

 

03.03.2018 Alarm: Hilfeleistung – Türöffnung

Samstag, 03.03.2018 11:36 Uhr (Einsatz 01/18)
Alarmierung: Technische Hilfeleistung, Türöffnung im Heringskoop in Nordleda

Kurz vor der monatlichen Probealarmierung der Sirenen und Pager im Landkreis wurde die Wehr Nordleda zu ihrem ersten Einsatz in diesem Jahr alarmiert.
Die Polizei bat um Hilfe bei einer Türöffnung, da eine hilflose Person in einem Haus im Heringskoop vermutet wurde. Zeitgleich mit der Feuerwehr traf auch der Rettungsdienst vom DRK am Einsatzort ein.
Die Tür wurde im Beisein der Polizei und des Hausvermieters aufgehebelt. Der Mieter wurde tot im Wohnzimmer aufgefunden.
Damit ist der Einsatz für uns beendet und die Polizei übernimmt. Zur Todesursache konnte zu diesem Zeitpunkt noch nichts gesagt werden.

Einsatzbild (©FF Nordleda)

22.02.2018 JF – Abnahme der Jugendflamme 1

Endlich ist es soweit. Nach etlichem Üben hat die Abnahme der Jugendflamme 1 statt gefunden.
Das Abnahmeteam um den Gemeindejugendwart Tim Steffens ist nach Nordleda gekommen. Zusätzlich zu den eigenen sieben Prüflingen kam dazu auch die Jugendfeuerwehr Wanna mit weiteren acht Jugendlichen, so dass sich der Abnahmetermin auch wirklich gelohnt hat.
An den verschiedenen Stationen wurden von den Kandidaten die gelernten Knoten vorgeführt, der Notruf erläutert, wie ein Strahlrohr, ein Unterflurhydrant und ein Verteiler aufgebaut ist und funktioniert, ein Schlauch ausgerollt und wieder aufgerollt und bei der kreativen Aufgabe ein Hydrantenmännchen gebaut. Alle 15 haben die Prüfungen bestanden. Den Jugendlichen aus Wanna wurde das Abzeichen mit der Jugendflamme 1 noch am gleichen Abend verliehen, die Jugendlichen aus Nordleda bekommen diese auf der Jahreshauptversammlung am 02. März.
Die Jugendlichen die bei der Abnahme noch nicht mitmachen durften oder diese schon hatten haben sich bei verschiedenen Spielen im Gerätehaus eine schöne Zeit gemacht.


(alle ©FF Nordleda)


 

25.01.2018 JF – Unterstützer der Jugendfeuerwehr

Es darf ruhig auch mal gesagt und erwähnt werden; wir freuen uns, das wir großzügige Unterstützer für die Jugendfeuerwehr haben.
Jörg Reyer hat mit seiner Familie in den letzen Jahren den Texelbockmarkt bei sich auf dem Hof veranstaltet. Über die Veranstaltung haben wir hier bereits berichtet. Überschüsse aus dem Verkauf von Getränken und Bratwurst wurden an die Jugendfeuerwehr Nordleda gespendet. Bereits im Dezember 2017 konnten wir beim Jugendfeuerwehrdienst einen Umschlag mit der Spende entgegen nehmen. Leider wird diese Veranstaltung zukünftig nicht mehr in Nordleda statt finden. Trotzdem sagen wir ganz, ganz herzlichen Dank für die mehrfache großzügige Unterstützung.


Übergabe der Spende von Jörg Reyer / Anklicken für größere Ansicht

Im Januar diesen Jahres haben uns die Herren Dr. Hubert Gründing und Gerd Hutwalker von der Firma Döhler aus Neuenkirchen besucht. Bei der Firma Döhler gibt es jedes Jahr zur Weihnachtszeit eine Tombola. Die Erlöse aus dem Verkauf der Lose werden an eine gemeinnützige und unterstützungswürdige Organisation gespendet. Wir freuen uns das wir dieses Jahr gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Otterndorf dafür ausgewählt wurden. Ebenfalls an einem Dienstabend der Jugendfeuerwehr wurde uns der Umschlag mit der Spende überreicht. Auch an dieser Stelle noch einmal einen ganz herzlichen Dank.


Übergabe der Spende der Firma Döhler aus Neuenkirchen
/ Anklicken für größere Ansicht

Auf dem Christkindlmarkt am ersten Advent in Nordleda gab es einen Büchertisch an dem gespendete Bücher gegen kleines Geld erworben werden konnten. Wir freuen uns sehr, das wir auch hier mit dem Erlös aus dem Verkauf der Bücher bedacht wurden.

Die Summe der Spende geht direkt und ohne Abzüge in die Jugendarbeit. Dadurch, das wir uns in der Jugendfeuerwehr Nordleda weiter verjüngen und die Anzahl der weiblichen Mitglieder enorm ansteigt ist es notwendig einige neue dicke Jugendfeuerwehrjacken in kleineren Größen zu beschaffen.
Ebenso ist es auch an der Zeit die blauen JF Handschuhe zu erneuern.
Auch wenn das Aufrollen eines Feuerwehrschlauches zum Aufgabengebiet eines Jugendfeuerwehrlers gehört, so ist es im Besonderen bei den Übungen für Wettkämpfe auf die Dauer schon sehr anstrengend. Um das ein wenig zu erleichtern werden wir ebenfalls von den Spenden einen Schlauchwickler anschaffen.
Und letztlich freuen wir uns, das wir durch diese Unterstützungen auch künftig Ausflüge und Aktionen für die Jugendlichen ohne finanzielle Beteiligung anbieten können

Noch einmal vielen, vielen Dank an alle Unterstützer.

(alle Bilder ©FF Nordleda)


 

13.01.2018 FF Dienst – Feuerwehrball

Am Samstag, den 13. Januar, fand im Dörphuus in Nordleda der traditionelle Feuerwehrball der Freiwilligen Feuerwehr Nordleda statt. Auch wenn es in diesem Jahr etwas weniger Gäste als im letzten Jahr waren, war der Saal gut gefüllt und die Stimmung bestens.
Zum Einstieg gab es zum Essen Gulasch aus der Küche von Andreas Poit vom Gästehaus „Kiek mol in“ in Nordleda.
Danach begann die Arbeit der Partyband Casablanca, die mit einem abwechslungsreichen Programm zum Tanzen aufforderte. Natürlich durfte auch die klassische Rudereinlage nicht fehlen.
Bei der Tombola gab es viele Sach- und Fleischpreise und die Lose waren ruckzuck ausverkauft.
Bis in die frühen Morgenstunden wurde gelacht, getanzt, getrunken, geredet und gefeiert.
Danke an all die fleißigen Helfer und Helferinnen vor und hinter den Kulissen die für reibungslosen Ablauf sorgten, Danke an den Festausschuss für die Organisation und Vorbereitung und natürlich ein großes Danke an alle die in irgendeiner Form für die Tombola gespendet haben.

Hier gibt es ein paar Bilder vom Feuerwehrball zu sehen.


(©FF Nordleda)

Und hier noch ein paar Bilder von der Partyband Casablanca:


 

06.01.2018 JF – Tannenbaumsammlung

Am ersten Samstag des Jahres 2018 fand die Tannenbaumsammlung der Jugendfeuerwehr in Nordleda statt. Für einige mag der 06. Januar noch etwas früh gewesen sein, doch die Alternative mit dem 13.06. ist für noch mehr Leute zu spät, so dass wir uns letztendlich doch für diesen Samstag entschieden haben. Es fing noch etwas regnerisch an, doch zum Mittag hin wurde es zumindest von oben immer trockener. In zwei Gruppen sind wir alle Straßen im Ort in Treckerbegleitung abgefahren, bzw. abgelaufen und haben die bereit gestellten Tannenbäume eingesammelt. Vielen, vielen Dank an alle (teilweise sogar sehr großzügigen) Spender. Dieser finanzielle Obolus geht in den Dienstbetrieb der Jugendfeuerwehr. Damit können wir beispielsweise die Getränke in den Dienstpausen ohne Kosten für die Jugendlichen anbieten. Nach drei Stunden waren alle Bäume zum Sammelplatz gebracht und der Dienst beendet.
Zur Tannenbaumsammlung müssen aber leider noch ein paar Dinge angesprochen werden:

  • Wenn es in der Ankündigung heißt, die Bäume werden ab 09:00 Uhr abgeholt, dann ist es für alle wenig hilfreich, wenn ein Baum um kurz nach 10 Uhr an einer Straße rausgelegt wird die bereits erledigt ist. Da kann man dann auch rum lamentieren, wir machen das auch alles freiwillig…
  • Wenn es in der Ankündigung heißt, die Bäume gut sichtbar an den Straßenrand zu legen, dann ist das nicht hinter der Hecke, neben der Haustür oder zwischen gepflanzte Tannenbäume gestellt. Bitte, die Bäume so ablegen, das wir auch erkennen können, das sie abgeholt werden sollen.
  • Wenn es in der Ankündigung heißt, über eine kleine Spende am Baum würde sich die Jugendfeuerwehr sehr freuen, dann ist das auch so. Das heißt aber auch, dass wenn die Bäume bereits am Vorabend rausgelegt werden, dass dann leider damit zu rechnen ist, dass eben diese Spenden nicht mehr am Baum sind. Leider mussten wir feststellen, dass einige Bäume nur noch leere Tütchen am Zweig hatten, da sich nachts oder in der Morgendämmerung Unbekannte daran bereichert haben.
    Hier die Bitte, die Bäume erst morgens rauslegen. Für 2019 überlegen wir uns da noch eine sicherere Methode.

Während die Jugendlichen die Tannenbäume im Ort einsammelten unterstützten Kameraden der Einsatzabteilung die Werbegemeinschaft Nordleda beim Abschmücken des Dorfes. Lichterketten wurden abgebaut und wieder eingepackt, Weihnachtsbäume abgeschmückt und zur Sammlung bereit gelegt. Damit ist die Weihnachtszeit im Dorf vorbei.

Vielen Dank an alle Unterstützer, an die Treckerfahrer, an die Baumabnehmer und an alle weiteren Helfer. Wir von der Jugendfeuerwehr hatten auf jeden Fall einen spaßigen Vormittag.

Hier gibt es Bilder von der Tannenbaumsammlung:

Bilder von der Tannenbaumsammlung – Bitte anklicken.

(alle ©FF Nordleda)