16.09.2017 JF – Abschnittswettbewerbe in Westersode

Am Samstag, den 16.09.2017, fanden in Westersode die Wettbewerbe der Jugendfeuerwehren im Abschnitt Cuxhaven-Ost (Land Hadeln) statt. Bei trübem und feuchtkühlem Wetter herrschte trotzdem gute Stimmung und 20 Gruppen präsentierten ihre Leistung bei der Löschangriffsübung und im sogenannten B-Teil der hier aus einer Art ungewöhnlicher Wasserförderung bestand. Um die Wartezeiten für die Gruppen kurz zu halten hat die Jugendfeuerwehr Westersode ein abwechslungsreiches „Spiele ohne Grenzen“ aufgebaut. Mit der Hüpfburg der Kreisjugendfeuerwehr, dem Bungee-Run und verschiedenen Versorgungsbuden war für alle und alles gesorgt. Erst ziemlich zum Schluss setzte dann doch der Regen ein, was auf jeden Fall die Siegerehrung sehr verkürzt hat.
Die Jugendfeuerwehr erreichte bei den Wettbewerben einen zufrieden stellenden zwölften Platz, bei den Spielen ohne Grenzen den Platz fünf und drei.
Wir bedanken uns bei der Jugendfeuerwehr Westersode für die Ausrichtung. Wir hatten einen schönen Tag bei euch.

Hier gibt es Bilder der Jugendfeuerwehr Nordleda bei den Wettbewerben:
https://photos.app.goo.gl/J3ubyO1t1YKkrvV02
(alle ©FF Nordleda)


 

14.09.2017 JF Dienst – Üben für die Abschnittswettbewerbe

Es war eine zeitlang ruhig mit Beiträgen über die JF. Das soll nicht heißen, dass wir nichts gemacht haben, es passte bloß nicht recht mit der Berichterstattung. Das soll jetzt wieder besser werden. So können wir berichten, das wir heute das letzte mal für die Abschnittswettbewerbe in Westersode geübt haben. Am Samstag fahren wir dahin und sind guter Dinge auf einen schönen Tag.

13.09.2017 Alarm: Hilfeleistung in Otterndorf, Baum im Gleis

Mittwoch, 13.09.2017 18:15 Uhr
Alarm: Hilfeleistung, Am Mühlenberg, Otterndorf (Einsatz 17-15)
Vom Einsatz 17-14 aus, bei dem keine Unterstützung mehr erforderlich war, fuhr das voll besetzte TSF-W zur Unterstützung der Feuerwehr Otterndorf zu einem auf die Bahngleise gestürzten Baum in der Höhe des Raiffeisenmarktes. Nach der Freigabe der Bahn die Gleise betreten zu dürfen stellte die Wehr Nordleda zwei Sicherungsposten an den Bahngleisen und wir unterstützten beim wegräumen des zersägten Baumes. Um zu verhindern, dass die Baumreste wieder auf die Schienen wehen, wurden diese zwischen große Container der Raiffeisen gepackt.
Zur weiteren Information bitte auch die Berichte der benachbarten Feuerwehren und evtl. der lokalen Presse beachten.
Eingesetzt waren die FF Otterndorf und Nordleda.

Bilder vom Einsatz (alle ©FF Nordleda)
https://photos.app.goo.gl/J0dy223unz5kznMe2

13.09.2017 Alarm: Hilfeleistung – Tierrettung groß in Otterndorf, Tiere drohen zu ertrinken

Mittwoch, 13.09.2017 17:51 Uhr
Alarm: Hilfeleistung – Tierrettung groß, Am Kanal – Oberfeuer, Otterndorf (Einsatz 17-14)
Zeitgleich zum Einsatz 17-13 gab es einen erneuten Alarm. Am Deich in Otterndorf, in Höhe des Oberfeuers, drohten Tiere zu ertrinken und die Wehr Nordleda wurde zur Unterstützung der Wehr Otterndorf angefordert. Das voll besetzte TSF-W übernahm diesen Auftrag. An der Einsatzstelle angekommen stellte sich allerdings heraus, dass keine personelle Unterstützung erforderlich ist, da die Tierrettung nur vom Boot aus erfolgen kann und die Personenkapazität auf dem Boot der Otterndorfer Wehr begrenzt ist.
Das bedeutete allerdings nicht das Schluss ist, über Funk kam eine weitere Alarmierung für den Einsatz 17-15.
Das MTF, welches in Osterbruch nicht mehr benötigt wurde fuhr ebenfalls zur Unterstützung zu diesem Einsatz nach Otterndorf zur Bereitstellung, konnte aber von dort aus wieder in das Gerätehaus nach Nordleda einrücken.
Zur weiteren Information bitte auch die Berichte der benachbarten Feuerwehren und evtl. der lokalen Presse beachten.

13.09.2017 Alarm: Hilfeleistung in Osterbruch, Baum droht zu fallen

Mittwoch, 13.09.2017 17:51 Uhr
Alarm: Hilfeleistung, Süderende/Schweinskopffestival, Osterbruch (Einsatz 17-13)
Um kurz vor 18 Uhr ging erneut der Alarm in Nordleda zur unterstützenden Hilfeleistung in Osterbruch. Dort drohte in der Nähe der Schweinskopfmühle ein Baum zu fallen.
Da zeitgleich ein weiterer Alarm einging ist das MTF zur personellen Unterstützung nach Osterbruch gefahren. Vor Ort angekommen wurde die Unterstützung jedoch nicht mehr benötigt und das MTF konnte mit Besatzung zum Einsatz 17-14 nach Otterndorf fahren.
Zur weiteren Information bitte auch die Berichte der benachbarten Feuerwehren und evtl. der lokalen Presse beachten.

13.09.2017 Alarm: Hilfeleistung, Baum auf Straße

Mittwoch, 13.09.2017 13:30 Uhr
Alarm: Hilfeleistung, Cuxhavener Straße, Nordleda (Einsatz 17-12)
Das Orkantief für den heutigen Mittwoch war in den Medien bereits groß angekündigt. Ebenso wurde über den Deutschen Wetterdienst (DWD) Warnung vor heftigen Sturm- und Orkanböen heraus gegeben. Da die meisten Bäume noch voll im Blatt stehen bieten sie eine hervorragende Windangriffsfläche. So war es nicht weiter verwunderlich, das auch in Nordleda ein Baum dem Wind nicht standhielt und sich quer über die Cuxhavener Straße legte.
Da Teile dieses Baumes in einen anderen Baum ragten wurde die Freiwillige Feuerwehr Wanna zur Unterstützung hinzu gerufen.
Mit zwei Kettensägen wurde das Holz zerkleinert und die Straße davon befreit. Mithilfe des Unimogs der Wehr Wanna wurde ein Teil des quer in einem anderen Baum liegenden Stammes herausgezogen und ebenfalls weggeräumt. Da immer noch Absturzgefahr von Ästen aus dem daneben stehenden Baum bestand wurde entschieden diesen gezielt zu fällen und ebenfalls von der Straße zu räumen.
Während der Räumungsarbeiten war die Straße in beide Richtungen voll gesperrt. Warnschilder weisen auf den im Seitenraum befindlichen Holzabraum hin, die weitere Verantwortung hat dort nun die Straßenmeisterei.
Zur weiteren Information bitte auch den Bericht der benachbarten Feuerwehr Wanna und evtl. der lokalen Presse beachten.
Eingesetzt waren die FF Nordleda und Wanna sowie die Straßenmeisterei.

Bilder vom Einsatz (alle ©FF Nordleda)
https://photos.app.goo.gl/xd3stmXy353dMF443

09.09.2017 Alarm: Feuer, F3 – Großfeuer in Otterndorf

Samstag, 09.09.2017 23:24 Uhr
Alarm: Feuer, F3, Stader Landstraße 2 in Otterndorf (Einsatz 17-11)
Eine gute halbe Stunde vor Mitternacht wurden mehrere Wehren der Samtgemeinde Land Hadeln zu einem Großfeuer nach Otterndorf alarmiert. In der Stader Landstraße stand eine zu einer Gärtnerei gehörige Scheune im Vollbrand. Die Wehr Nordleda hatte die Aufgabe eine zusätzliche Wasserversorgung aufzubauen und übernahm die Beleuchtung für einen Teil des Einsatzgebietes. Ebenso stellten wir Atemschutzgeräteträger, sowie Trupps für die Brandbekämpfung am Strahlrohr und für die Verteilersicherung.
Die Scheune selber war nicht mehr zu retten, aber durch die vereinten Kräfte konnte ein übergreifen auf Nebengebäude, darunter Wohngebäude, vermieden werden.
Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, wurde mit einem Bagger das mittlerweile eingefallene Gebäude auf weitere Brandnester untersucht und diese abgelöscht.
Nach einer Stärkung am DRK Versorgungstand war die Wehr Nordleda gegen 03:00 Uhr wieder mit einsatzbereit gerüsteten Fahrzeugen im Gerätehaus.
Zur weiteren Berichterstattung bitte auch die Berichte benachbarter Feuerwehren und der lokalen Presse beachten. Hier ein Link zum Nachrichtendienstleister nonstopnews.de.
Eingesetzt waren neben der FF Stadt Otterndorf die FF Belum, Osterbruch, Neuenkirchen, Nordleda, Neuhaus/Oste, sowie die Drehleiter der Feuerwehr Cuxhaven, die FTZ aus Cadenberge, die DRK Bereitschaften für Rettungswesen und Versorgung sowie die Polizei.

Bilder vom Einsatz (alle ©FF Nordleda)

09.09.2017 Trauerflor an Feuerwehrfahrzeugen

Möglicherweise ist es dem einen oder anderen aufgefallen, das wir zum einen unser Facebook Titelbild auf „Trauer“ gestellt haben und das nicht nur an unseren, sondern auch an vielen anderen Feuerwehrfahrzeugen ein schwarzer Trauerflor hängt. Am 05.09.2017 sind in Brandenburg zwei Kameraden der dortigen Freiwilligen Feuerwehr während eines Einsatzes durch einen Sekundärunfall ums Leben gekommen. Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) bittet darum die Anteilnahme bundesweit durch den Trauerflor an den Fahrzeugen anzuzeigen.
Hier der Aufruf vom DFV.

Google Suchergebnisse zum Unfall.