26.10.2017 Alarm: Hilfeleistung, Fahrzeug im Graben, auslaufende Betriebsstoffe

Donnerstag, 26.10.2017 06:39 Uhr
Alarm: Hilfeleistung – Fahrzeug im Graben, auslaufende Betriebsstoffe, Otterndorfer Straße, Nordleda (Einsatz 17-18)
Am frühen Morgen wurde die FF Nordleda zur Hilfeleistung alarmiert. Ein LKW ist auf der L118 (Otterndorfer Straße) kurz vor dem Osterteil in Richtung Nordleda in den Grünstreifen geraten und weitergehend komplett auf der Seite liegend im Graben zum stehen gekommen. Ersthelfer hielten an und halfen dem unverletzten Fahrzeugführer aus der Zugmaschine und alarmierten die Polizei und die Feuerwehr. Da das verunfallte Fahrzeug die Straße beim Verlassen sehr verschmutzt hat wurde hier von uns eine Sperrung vorgenommen. Wir leuchteten die Unfallstelle aus, sicherten durch Unterstellen eines Auffanggefäßes das Gewässer vor austretendem AdBlue und beseitigten den gröbsten Schmutz von der Fahrbahn. Die mittlerweile eingetroffene Polizei übernahm die Verkehrssicherung. Die Polizei informierte ebenso die Straßenmeisterei zur weiteren Sicherung und ein Abschlepp- und Bergungsunternehmen, sowie die untere Wasserbehörde zur Überprüfung aus ausgetretene Stoffe.
Nachdem es hell geworden ist konnten wir die Beleuchtung wieder abbauen und die Einsatzstelle komplett an die Polizei und die Straßenmeisterei übergeben.
Bilder vom Einsatz (alle ©FF Nordleda)
https://photos.app.goo.gl/BTFiK1tyrDtgkPi62

20.10.2017 JF – Laterne bauen und Laterne laufen

Beim Übungsdienst am 19. Oktober haben wir Laternen gebastelt. Ja, wir haben es uns etwas einfacher gemacht und hatten Bausätze für alle Jugendlichen besorgt. Aber diese mussten halt auch zusammengesetzt und vor allem farbig individualisiert und verschönert werden. Dabei hatten wir sehr viel Spaß und es gab am Schluss viele unterschiedliche und besonders kreative Modelle zu sehen.
Am Freitag, den 20. Oktober, fand das jährliche Laterne laufen des Schützenvereins Nordleda statt. Leider war der Abend sehr verregnet, so dass der Umzug deutlich verkürzt wurde. Trotzdem hatten wir Spaß dabei die frisch gebauten Laternen vorzuführen.
Die Laternen durften natürlich behalten werden und können nun zu Hause als Windlicht oder ähnliche Dekoration aufgestellt werden.

Hier gibt es Bilder von der Jugendfeuerwehr Nordleda beim Bau und beim Verzieren der Laternen und ein paar wenige vom regnerischen Laternelaufen:
https://photos.app.goo.gl/T7CpXhJS4wkzUksI2
(alle ©FF Nordleda)


 

16.10.2017 Aktivität: Übungsdienst im Luftschutzbunker

Montag, 16.10.2017 18:00 Uhr
Der alle zwei Wochen stattfindende Übungsdienst der Feuerwehr Nordleda wurde heute anders gestaltet. Gemeinsam mit der Einsatzabteilung der Feuerwehr Wanna fuhren wir mit fünf Fahrzeugen zum Wasser- und Schiffahrtsamt (WSA) Nach Cuxhaven. Die stellvertretenden Ortsbrandmeister beider Wehren haben dort eine Übung vorbereitet. In dem zum WSA gehörigen Luftschutzbunker, der zurzeit nicht betriebsbereit ist, wurde eine knifflige Einsatzlage vorbereitet. Dazu gehörten vermisste Personen und verschiedene offen stehende unbekannte Gefahrstoffe. Die komplette Verrauchung der Bunkeranlage machte die Aufgabe natürlich deutlich komplizierter. Ebenso wurde angenommen, dass der Funk zwischen der Bunkeranlage und den Fahrzeugen durch den dicken Stahlbeton nicht funktionieren wird, was sich aber nicht bestätigte. Im Außenbereich wurde Beleuchtung aufgebaut und die Wasserversorgung hergestellt. Im Innenbereich sind mehrere Atemschutztrupps mit den genannten Aufgaben beschäftigt gewesen. Im Vordergrund der Übung stand nicht die schnelle Abarbeitung, sondern die Festigung der Zusammenarbeit zweier Wehren. Alle Aufgaben konnten gemeinsam gelöst werden und im Anschluss ging es auf eine Manöverkritik in das Gerätehaus in Nordleda.
Gemeinsame Übungen dieser Art sollen auch zukünftig stattfinden.
Bilder vom Einsatz (alle ©FF Nordleda)
https://photos.app.goo.gl/VWoMgCb4WM8aeisp2

07.10.2017 Alarm: Hilfeleistung – Ölspur

Samstag, 07.10.2017 13:57 Uhr
Alarm: Hilfeleistung – Ölspur, Cuxhavener Straße, Nordleda (Einsatz 17-17)
Am späten Samstag Mittag wurde auf der Cuxhavener Straße in Höhe des Mittelteils eine lange, breite Ölspur entdeckt. Die Feuerwehr Nordleda wurde zur Beseitigung und Sicherung alarmiert.
Mit verschiedenen Ölbindemitteln wurden die groben Mengen aufgenommen und feiner Ausläufer unschädlich gemacht. Die Gefahrenstelle ist mit Warnschildern für die Verkehrsteilnehmer markiert worden.
Bilder vom Einsatz (alle ©FF Nordleda)

05.10.2017 Alarm: Hilfeleistung, Baum auf Straße, Baum droht zu fallen

Donnerstag, 05.10.2017 13:22 Uhr
Alarm: Hilfeleistung – Baum auf Straße/droht zu fallen, Otterndorfer Straße, Nordleda (Einsatz 17-16)
Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Nordleda alarmiert, da das vom Deutschen Wetterdienst angekündigte Schnellläufertief „Xavier“ mit kräftigen Sturm- und Orkanböen zugeschlagen hat. In der Otterndorfer Straße, kurz vor dem Ortseingang, hat ein Baum den Kampf gegen den Sturm aufgegeben und drohte auf die Landesstraße 118 zu fallen. In erster Linie konnten wir hier erst einmal nur Sicherung betreiben und den Straßenverkehr aufhalten. Da es aufgrund der Uhrzeit an eigenem Personal mangelt wurde die Freiwillige Feuerwehr Wanna zur Unterstützung dazu alarmiert. Gemeinsam wurde der Baum gefällt und von der Straße beseitigt, sodass die Sperrung schon bald wieder aufgehoben werden konnte. Vielen Dank für die Hilfestellung.
Mittlerweile wurden weitere Sturmschäden aus Nordleda an uns weiter gemeldet, so dass wir nun mit genug eigenen Kameraden weitere Bäume von der Cuxhavener Straße, der Wiesenstraße, dem Heringskoop und im Kampen beseitigten.
Gegen 16:00 Uhr ließ der Sturm deutlich nach und es waren uns keine weiteren Gefahrenstellen mehr bekannt, sodass wir wieder ins Gerätehaus einrücken konnten.
Offensichtlich ist, dass der Sturm noch deutlich mehr Schäden hinterlassen hat, aber viele weitere Bäume halt nicht in den Bereich des Straßenverkehrs gefallen sind.
Zur weiteren Information bitte auch den Bericht der lokalen Presse und der benachbarten Feuerwehr Wanna beachten.
Bilder vom Einsatz (alle ©FF Nordleda)
https://photos.app.goo.gl/qxbJip8eppjx3Z142

30.09.2017 Texelbockmarkt in Nordleda

Am Samstag, den 30. September 2017, fand auf dem Hof der Familie Reyer in Nordleda die Veranstaltung „Texelschafe – Deutschlands Topmodel 2017“ statt.
Selbstverständlich haben wir dort einmal vorbei geschaut und uns die interessante Sache genauer angeguckt. Ja, natürlich haben wir auch etwas von der Veranstaltung, aber davon mal abgesehen wird etwas im Dorfleben geboten, was nicht alltäglich ist und alleine deswegen lohnt sich dort ein Besuch.
Vielen Dank an die Familie Reyer für die Unterstützung der Jugendfeuerwehr und natürlich auch vielen Dank dafür, diese Schafschau wieder nach Nordleda geholt zu haben.
Ein kleiner Einblick mit ein paar Bildern:
https://photos.app.goo.gl/FltIWIQXvNTalGd32
Weitere Informationen zu der Veranstaltung in dem Zeitungsartikel aus der Niederelbe-Zeitung vom 10.10.2017.