26.05.2018 JF Dienst – Fahrt in den Heide Park nach Soltau

Die Kreisjugendfeuerwehr des Heidekreises hat auch in diesem Jahr wieder einen Aktionstag für die Jugendfeuerwehren und Jugendabteilungen aller weiteren Rettungs- und Hilfsdienste organisiert.
Bei günstigerem Eintritt ist das immer eine willkommene Gelegenheit mit den Jugendlichen der Jugendfeuerwehr einen Tag im Heide Park in Soltau zu verbringen.
In diesem Jahr wieder mal bei absolut perfektem Wetter ging es zeitig am Morgen los um rechtzeitig zum Einlass dort zu sein.
Nach etlichen Stunden Karussell und Achterbahn fahren, einem gemeinsamen Mittagessen, viel Sonne und viel Spaß ging es dann am späten Nachmittag zurück nach Nordleda, wo wir am frühen Abend wieder eintrafen und alle Jugendlichen wohlbehalten und kaputt wieder nach Hause bringen konnten.
Vielen Dank an die Organisation, wir kommen gerne wieder.
Vor lauter Spaß und Aufregung haben wir es dieses Jahr versäumt ein Gruppenbild am Park zu machen. Das passiert, so gibt es nur ein paar kleinere Impressionen nach dem Anklicken des Vorschaubildes zu sehen.

Bilder (©FF Nordleda)

06.05.2018 Hadler Feuerwehrtage in Osten – Drohne

Sonntag, 06.05.2018
Am ersten Maiwochenende fanden bei allerbestem Wetter die Hadler Feuerwehrtage 2018 in Osten statt. Am Sonntag Morgen waren wir mit der Drohne am Wettkampfplatz um ein paar Bilder von oben vom Festplatz zu machen. Selbstverständlich sind dabei auch ein paar Wettkampfvorführungen mit aufgenommen worden.
Beim Anklicken des folgenden kleinen Vorschaubildes können ein paar Bilder angesehen werden.

 

Bilder (©FF Nordleda)

09.05.2018 Alarm: Hilfeleistung – Türöffnung

Mittwoch, 09.05.2018 14:12 Uhr (Einsatz 04/18)
Alarmierung: Technische Hilfeleistung, Türöffnung im Mittelteil in Nordleda

Am heutigen Nachmittag wurde die Wehr zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. In einem Haus im Mittelteil wurde der Hausnotruf aktiviert, allerdings stand der eintreffende Rettungsdienst vor verschlossenen Türen. Die Wehr konnte eine Tür öffnen und so Zugang zum Haus schaffen, wo eine Person gestürzt war und sich selber nicht mehr helfen konnte, aber glücklicherweise den Hausnotruf in Griffweite hatte. Der Einsatz wurde somit dem Rettungsdienst übergeben.