10.09.2020 – Bundesweiter Warntag


13.08.2020 – Fördermitgliedschaft mit freiem Beitrag

Seit vielen Jahren schon ist die passive Fördermitgliedschaft zur Unterstützung der Kameradschaftskasse der Feuerwehr Nordleda auf einen Jahresbeitrag von vier Euro (ja, 4,00 EUR) festgelegt.
Und tatsächlich gibt es großzügige Mitglieder die gefragt haben, ob auch ein höherer Förderbeitrag möglich sei.
Auf der letzten Kommandoversammlung wurde gemeinsam entschieden das zu ermöglichen und auf dem aktuellen Formular für die Fördermitgliedschaft kann nun zwischen dem Mindestbeitrag von vier Euro oder einem frei zu wählenden Wunschbeitrag gewählt werden.

Das Dokument befindet sich im Abschnitt Downloads oder kann direkt hier heruntergeladen werden.
Die Dokumente bitte einem Mitglied der Feuerwehr mitgeben oder direkt bei einem Dienst bei der Feuerwehr abgeben.
Dankeschön.


04.07.2020 – Liqui Moly Produkte

Die Firma Liqui Moly hat während der Coronakrise eine Aktion zur Unterstützung von Blaulichtorganisationen gestartet und spendet Produkte aus dem Liqui Moly Sortiment im Wert von vier Millionen Euro.
Wir haben uns dort ebenfalls beworben und sind angenommen worden.
Nun haben wir Motoröle für beide Fahrzeuge und verschiedene weitere Pflegeprodukte bekommen. Für gute Schmierung und klare Sicht.
Wir sagen vielen Dank an die Firma Liqui Moly.
https://www.liqui-moly.de/

Liqui Moly Produkte für die FF Nordleda

11.04.2020 – Ostergrüße

Ostern 2020 ist anders.
Eine globale Pandemie hat das öffentliche und private Leben verändert. Leichte bis dramatische Einschränkungen bestimmen derzeit unseren Alltag und damit auch das Osterfest. Keine Urlaube, wenig Besuche und auch andere lieb gewordene Brauchtümer wie Osterbiertrinken oder eben die Osterfeuer fallen aus.
Und genau da kommen wir an eine Stelle an der wir auf etwas hinweisen müssen. Wir sind zwar nicht die anordnende Behörde, trotzdem ist es uns wichtig darüber zu informieren, das alle öffentlichen sowie privaten Osterfeuer verboten wurden. Das widerrechtliche Abbrennen der Osterfeuer ist eine Straftat und jetzt kommen wir möglicherweise ins Spiel, wenn wir denn ausrücken sollen um die Osterfeuer zu löschen. Diese Einsätze sind kostenpflichtig. Den Stress können wir gemeinsam wohl vermeiden, indem wir einfach die Zeit abwarten. Vielleicht gibt es einen Ausweichtermin für die sogenannten Brauchtumsfeuer, vielleicht müssen wir auch einfach mal ein Jahr darauf verzichten.
Das ganze kann auf verschiedenen öffentlich einsehbaren Webseiten nachgelesen werden.
Land Niedersachsen: https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/pressemitteilungen/wegen-corona-krise-traditionelle-osterfeuer-termine-fallen-aus-187106.html
Landkreis Cuxhaven
https://www.landkreis-cuxhaven.de/Quicknavigation/Startseite/Osterfeuer-sind-in-diesem-Jahr-nicht-gestattet.php?object=tx,2736.6&ModID=7&FID=3189.865.1
Samtgemeinde Land Hadeln:
https://www.samtgemeinde-land-hadeln.de/aktuelles-service/mitteilung/news/land-hadeln-osterfeuer-brauchtumsfeuer/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=5eed11f7774e6d5c0a23bf9150d6f263

Auch wenn vieles anders ist, eines bleibt. Wir von der Feuerwehr sind für euch da.
Bleibt gesund und, trotz allem, wir wünschen ein schönes Osterfest.

 


02.01.2020 – Neujahrsgrüße

Das war es. Das Jahr 2019 ist zu Ende.
Für die freiwillige Feuerwehr Nordleda geht ein Jahr mit 16 Einsätzen zu Ende. Dazu gehören auch einige Alarmierungen der Drohne zu Personensuchen, die aber mitunter wieder abgebrochen wurden. Alle Einsätze können in der Chronik auf unserer Webseite eingesehen werden: http://www.feuerwehr-nordleda.de/category/einsaetze/
Die Zahl der Mitglieder in der Jugendfeuerwehr hat sich leider 2020 aus Altersgründen aber auch aus Interessensverschiebungen reduziert. Aktuell sind zu Jahresanfang 11 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr.
Zusätzlich zu den im letzten Neujahrsgruß vorgestellten Informationswegen besteht seit kurzem die Möglichkeit sich über den Messenger Telegram über Einsätze und besondere Mitteilungen der Feuerwehr Nordleda informieren zu lassen.
https://t.me/ffw_nordleda ist der Link zu diesem Informationskanal. Auf einem Smartphone wird man ggf. dazu aufgefordert die entsprechende App zu installieren, am Computer das entsprechende Programm.

Nun haben wir 2020 und neue Aktivitäten stehen an.
Weiter geht es am 11.01.20 mit der traditionellen Tannenbaumsammlung der Jugendfeuerwehr ab 09:00 Uhr. Weitere Informationen dazu im Einleger im Elbe-Weser-Aktuell Kurier am kommenden Mittwoch.
Und ebenfalls am 11.01.20 findet unser ebenso traditioneller Feuerwehrball statt. Die Einlader sind bereits unterwegs, bitten um eine kleine Spende für den Ball und fragen nach der Teilnahme. Es war kein Einlader an der Tür? Dann liegt es vielleicht daran, dass keine Fördermitgliedschaft für die Feuerwehr Nordleda besteht, denn nur Fördermitglieder werden persönlich eingeladen. Die Fördermitgliedschaft dient aber nicht nur dem Ball. Über die Fördermitgliedschaft werden Aktivitäten und Ausrüstung der Feuerwehr Nordleda unterstützt, die nicht von der Samtgemeinde finanziert werden. Neben der Fördermitgliedschaft gibt es selbstverständlich auch die Möglichkeit aktiv in der Feuerwehr mitzumachen. In der Einsatzabteilung oder in der Jugendfeuerwehr. Informationen dazu gibt es ebenfalls auf unserer Webseite: http://www.feuerwehr-nordleda.de/mitmachen/
Genug der Worte. Wir, die Feuerwehr Nordleda und die Jugendfeuerwehr, wünschen ein frohes neues Jahr. Gesundheit, Zufriedenheit und das wir uns im Dorf irgendwo treffen. Freiwillig, nicht müssen…

06.12.2019 Fernsehbericht, RTL Nord – Drohnen in der Feuerwehr

06.12.2019 – RTL NORD NDS/HB

Freitag, 06.12.2019
An diesem Freitag lief im Vorabendprogramm bei RTL Nord NDS/HB ein kurzer Bericht über die Drohne bei der Feuerwehr Nordleda.
Die Dreharbeiten dazu fanden im Herbst statt und nahmen fast drei Stunden in Anspruch. Letztlich blieben knappe drei Minuten Bericht.
Leider ist der auch nicht ganz fehlerfrei. Die Einblendung „Ortsbrandmeister“ gehört nicht zur sprechenden Person. Der Ortsbrandmeister steht daneben und hat es auch auf der Jacke stehen.
Und leider kommt es in dem Beitrag nicht deutlich genug zur Geltung, dass diese Drohne dem Landkreis Cuxhaven gehört und die Feuerwehr Nordleda diese betreibt. Das machen wir dann nochmal hiermit.
Ansonsten freuen wir uns unsere Arbeit so präsentieren zu können.

 

29.09.2018 Kreisfeuerwehrbereitschaft Cuxhaven-Stadt – Großübung MANV, Feuer

Samstag, 29.09.2018 (Übung)
Die Kreisfeuerwehrbereitschaft der Stadt Cuxhaven hat auf dem Gelände des ehemaligen Marinemunitionsdepot in Altenwalde/Oxstedt eine Großübung veranstaltet. Die Übung bestand aus mehreren Szenarien, die beiden größten Blöcke waren ein Massenanfall von Verletzten (MANV) nach einem Verkehrsunfall mit einem LKW, sowie ein Feuer in einem Wald, ebenfalls nach einem Unfall, aber mit einem PKW.
Wir wurden im Vorfeld der Übung angesprochen, ob wir mit der Drohne die Übung überfliegen und von oben beobachten möchten. Das haben wir gerne getan, haben uns für die Vorbereitung und die notwendigen Absprachen mehrfach getroffen und sind mit einem fünfköpfigen Drohnenteam am Tag der Übung dabei gewesen und haben viele Bilder und Videos von den Szenarien gemacht.

Bilderauswahl aus den Szenarios und nachfolgend Videos

Video der Zeitung „Cuxhavener Nachrichten“

26.09.2018 Kreisfeuerwehrbereitschaft Cuxhaven-Ost – Moorbrand in Meppen

Mittwoch, 26.09.2018 – Donnerstag 27.09.2018  (Einsatz 08/18)
In den Medien war es die letzten Tage ein Dauerthema; der Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände in Meppen. Nach der Ausrufung des Katastrophenfalls des Kreises Emsland kann die überörtliche Unterstützung der Kreisfeuerwehrbereitschaften in Niedersachsen angefordert werden.
Heute morgen um 03:00 Uhr ist der Fachzug Moor der Kreisfeuerwehrbereitschaft Cuxhaven-Ost (Land Hadeln) mit mehreren Tanklöschfahrzeugen, Schlauchwagen und Einsatzleitwagen nach Meppen aufgebrochen. Aus unserer Ortsfeuerwehr Nordleda ist der Mannschaftstransportwagen (MTW) und die Aufklärungsdrohne des Landkreises Cuxhaven mit insgesamt vier Kameraden dabei.
Um die Kameraden selber, aber auch deren Arbeitgeber nicht über die Maßen zu belasten sind die Einsatzzeiten überschaubar und die Ablösung soll bereits am Freitag morgen erfolgen.
In den Einsatzgebieten, die ja militärisches Gebiet sind, ist das Fotografieren verboten, so dass keine Einsatzbilder präsentiert werden können.
Stattdessen hier ein paar Links zu Beiträgen benachbarter und ebenfalls teilnehmender Wehren, die bei Abfahrt, bzw. außerhalb des Militärgebietes Bilder gemacht haben. Die Rechte liegen bei den jeweiligen Beitragsverfassern.

https://www.facebook.com/groups/FreiwFwCuxOstLandHadeln/permalink/2233968333551453/

Nachtrag:
Zum Feierabend lagen ein paar Bilder von Kindern der Umgebung auf den Feldbetten.
Da freut man sich doch gleich noch mehr.

06.05.2018 Hadler Feuerwehrtage in Osten – Drohne

Sonntag, 06.05.2018
Am ersten Maiwochenende fanden bei allerbestem Wetter die Hadler Feuerwehrtage 2018 in Osten statt. Am Sonntag Morgen waren wir mit der Drohne am Wettkampfplatz um ein paar Bilder von oben vom Festplatz zu machen. Selbstverständlich sind dabei auch ein paar Wettkampfvorführungen mit aufgenommen worden.
Beim Anklicken des folgenden kleinen Vorschaubildes können ein paar Bilder angesehen werden.

 

Bilder (©FF Nordleda)

29.04.2018 Alarm: Hilfeleistung VU Cadenberge – Drohne

Sonntag, 29.04.2018 23:11 Uhr (Einsatz 03/18)
Alarmierung: Technische Hilfeleistung, vermisste Person nach Verkehrsunfall in Cadenberge, Drohne zur Personensuche angefordert

Am späten Sonntagabend erfolgte die erste Einsatzalarmierung für die Aufklärungsdrohne. Bei einem schweren Verkehrsunfall in Cadenberge wurde eine Person vermisst. Zur Unterstützung bei der Suche soll die Drohne die angrenzenden Felder mit der Wärmebildkamera abfliegen.
Das die gesamte Wehr Nordleda über Vollalarm ausrückt war zwar nicht so vorgesehen, aber wenn man schon mal wach ist, kann man das ja machen.
Am Unfallort angekommen war nach kurzer Abklärung mit der örtlichen Einsatzleitung und der Flugvorbereitung die Drohne startbereit. Während des Startvorgangs hat die Polizei allerdings Entwarnung gegeben, das die angeblich vermisste Person andernorts gefunden wurde. Somit war ein Weiterflug mit der Wärmebildkamera nicht mehr notwendig und der Einsatz beendet.

 

Einsatzbilder (©FF Nordleda)